Die heilende Wirkung von rotem Licht

Was ist Rotlicht-Therapie auch Photobiomodulation genannt

Keine Frage, ohne (Sonnen-)Licht gäbe es kein (menschliches) Leben. Wie wichtig die Photonen-Energie der Sonne für den Menschen ist, haben bereits vor vielen tausend Jahren Hochkulturen wie die Ägypter, die Griechen, die Mayas oder auch die Römer erkannt. Und auch in der Neuzeit wurde Heliotherapie bereits seit dem 19 Jahrhundert erfolgreich eingesetzt.

Eine besondere Bedeutung dabei nehmen die Lichtfrequenzen bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang ein, deren Rotlichtspektrum in Verbindung mit einem besonders geringen UV Anteil ganz besondere Wirkungen auf den menschlichen Organismus hat.

Gesundheitliche Vorteile der Rot- und Nahinfrarot-Lichtanwendung

Bereits seit der Erfindung der Edison-Glühbirne haben Ärzte und Mediziner mit der künstlichen Abbildung dieser Lichtfrequenzen experimentiert und bis heute finden Infrarot-Glühbirnen Verwendung in Sport, Medizin und Tierzucht.

In den letzten drei Jahrzehnten wurden Tausende von Experten geprüften klinischen Studien und Studien zur Rotlichttherapie durchgeführt und in wichtigen wissenschaftlichen Fachzeitschriften veröffentlicht. Die Beweise sprechen überwiegend für seine Wirksamkeit und Sicherheit und die FDA hat eine Lichttherapie zur Behandlung von Gelenkschmerzen, zur Reduzierung von Falten und vielen anderen Erkrankungen zugelassen.

Lichtspektrum wird in Wellenlängen unterteilt. Die besonders wirksamen Wellenlängen sind 660nm und 850nm.

Wie funktioniert eine Rotlichtanwendung?

Natürliches rotes Licht versorgt unsere Zellen mit Energie. Ein Rotlicht Panel wie von HigherQi liefert rote und nahe Infrarotwellenlängen mit LEDs direkt in den Körper. Dabei kommt es im wesentlich auf die Wellenlängen des Lichtes an. Diese Photonen natürlichen therapeutischen Lichts, lösen in den Mitochondrien der Zellen eine chemische Reaktion aus, welche die Energieerzeugung und -regeneration fördert. Die beiden Hauptwirkungen sind:

Mehr ATP-Energie: Die Rotlichtanwendung reduziert oxidativen Stress und erhöht die Produktion von Adenosintriphosphat (ATP). ATP wird durch die Zellatmung hergestellt und ist ein entscheidendes Molekül, das von allen Lebewesen benötigt wird, um nutzbare Energie für Ihren Körper bereitzustellen. Es wird oft als “Energiewährung des Lebens” bezeichnet.

Verbesserte Zellsignale: Spezifische Lichtwellenlängen tragen dazu bei, eine bessere oxidative Umgebung in Ihren Zellen zu schaffen. Dies führt zur Aktivierung zahlreicher intrazellulärer Signalwege, einer erhöhten Proteinsynthese, einer Enzymaktivierung und einer verbesserten Progression des Zellzyklus.

 

Hier ein Überblick über einige der wichtigsten, klinisch nachgewiesenen gesundheitlichen Vorteile der Rotlichttherapie:

 

Haut, Kollagen und Anti-Aging

Die Rotlichttherapie wirkt Hautverjüngend, weil sie die Produktion von Kollagen stimuliert, das der Haut ihre Elastizität, dem Haar ihre Stärke und dem Bindegewebe ihre Fähigkeit verleiht, alles zusammenzuhalten.

Zahlreiche Studien und Versuche haben ergeben, dass die Lichttherapie den Hautton und das Hautbild verbessert, Zeichen des Alterns vermindert und die Heilung von Wunden und Narben beschleunigt. [2,6] Hier können Sie sich eingehender mit der Rotlichttherapie und den Hautvorteilen befassen.

 

Training und Muskelregeneration

Elite-Trainer und Sportler verwenden leistungsstarke Rotlichtpanele um den Muskelaufbau und die Regeneration zu fördern. Studien belegen inzwischen, dass sich z.B. die Griffkraft unter Rotlicht signifikant erhöht. Der verstorbene Krafttrainer Charles Poliquin wird sogar in der Hinsicht zitiert, dass sich einige in der Sportwelt gefragt hätten, ob die Rotlichttherapie aufgrund der mannigfaltigen, positiven Wirkungen bei Training und Erholung ein unfairer Wettbewerbsvorteil sei, obwohl dies völlig natürlich ist. Hier können Sie sich über Rotlichttherapie und Muskelregeneration informieren.

 

Entzündung und Gelenkschmerzen

Eine der Hauptreaktionen auf die Rotlichttherapie ist eine deutliche Verringerung von Entzündungen und oxidativem Stress mit signifikant verringerten Gelenkschmerzen. [8,9] Hier sehen Sie eine Aufschlüsselung der großen Basis positiver klinischer Forschung.

Dr. Sarah Ballantyne, auch bekannt als Paleo Mom, litt jahrelang an chronischen Schmerzen aufgrund von Fibromyalgie, sagte jedoch, dass sie seit dem Beginn der Rotlichttherapie im letzten Jahr keine Symptome mehr zeigte.

Melatonin und Schlaf

Die meisten Menschen sind viel ungesundem künstlichem Licht ausgesetzt, das Ihren Tagesrhythmus stört und das Schlafen erschwert. Rot und nahes Infrarot bewirken genau das Gegenteil und schützen Ihre interne Uhr. Klinische Studien zeigen, dass die Lichttherapie auch die natürliche Melatoninproduktion für einen gesünderen Schlaf erhöht.

 

Der finnische Gesundheitspionier Dr. Olli Sovijärvi, mit Begründer des Biohackers-Centers, Co-Autor des Biohacking Handbook und Mitveranstalter des Biohacking Summit, schwört auf Rotlichttherapie für gesunden Schlaf. Auch Dave Asprey widmet sogar ein Kapitel seines Buches über Schlaf, Game Changers, dem Thema Rotlichttherapie einen besseren Tagesrhythmus anstelle von ungesundem Blaulicht. Zudem verwendet Asprey in den von Ihm gegründeten Upgradelabs unterschiedliche Rotlichttherapie Geräte.

 

Sicher und nicht invasiv

Im Gegensatz zu den meisten herkömmlichen Behandlungen ist die Rotlichttherapie sicher, nicht invasiv, verwendet keine Chemikalien oder Medikamente und ist nicht mit schädlichen Nebenwirkungen verbunden. Die Rotlichttherapie nutzt einfach die natürlichen Heilungs- und Verjüngungswirkungen eines bestimmten Bereichs von therapeutischem natürlichem Licht und liefert diese gezielte Energie schneller als die Sonne – ohne schädliche UV-Strahlen.

In einer wichtigen Studie zur Lichttherapie aus dem Jahr 2013, die von Harvard- und MIT-Forschern durchgeführt wurde, wurde die Lichttherapie für ihre „nicht-invasive Natur und das nahezu vollständige Fehlen von Nebenwirkungen“ gelobt.

Weitere gesundheitliche Vorteile: Wenn Sie mehr über die Rotlichttherapie, die Wissenschaft und die dahinter stehende Forschung erfahren wollen und sich eingehender mit diesen und anderen natürlichen gesundheitlichen Vorteilen befassen möchten, gibt es hier noch einen Überblick an wissenschaftlichen Artikeln

Zu Higher-Qi

Studien:

[1] Mechanisms and applications of the anti-inflammatory effects of photobiomodulation

[2] Avci P, Gupta A, Sadasivam M et al. “Low-level laser (light) therapy (LLLT) in skin: stimulating, healing, restoring.” Semin Cutan Med Surg. 2013 March ; 32(1): 41–52.

[3] Ferraresi C, Hamblin M, and Parizotto N. “Low-level laser (light) therapy (LLLT) on muscle tissue: performance, fatigue and repair benefited by the power of light.” Photonics Lasers Med. 2012 November 1; 1(4): 267–286. doi:10.1515/plm-2012-0032.

[4] Al Rashoud AS, Abboud RJ, Wang W, Wigderowitz C. “Efficacy of low-level laser therapy applied at acupuncture points in knee osteoarthritis: a randomised double-blind comparative trial.” Physiotherapy. 2014 Sep;100(3):242-8.

[5] Mitchell UH, Mack GL. “Low-level laser treatment with near-infrared light increases venous nitric oxide levels acutely: a single-blind, randomized clinical trial of efficacy.” Am J Phys Med Rehabil. 2013 Feb;92(2):151-6.

[6] Emília de Abreu Chaves M, Rodrigues de Araújo A, Piancastelli ACC, and Pinotti M. “Effects of low-power light therapy on wound healing: LASER x LED.” An Bras Dermatol. 2014 Jul-Aug; 89(4): 616–623.

 

Bildquellen:

Weitere Artikel


Kommentar hinterlassen:


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Trag' dich jetzt zu meinem Newsletter ein!