Mein 30 Tage Ketose-Experiment (n=1)

August 20 / Blog, Ernährung, Selbstversuch / von Mag. Julia Tulipan

[et_pb_section bb_built=“1″ admin_label=“section“][et_pb_row admin_label=“row“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“][et_pb_column type=“4_4″][et_pb_text background_layout=“light“ text_orientation=“left“ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“]

Alle Artikel des 30 Tage Ketose Experiment

Diese Serie ist in mehrer Artikel aufgeteilt

Woche 1

Ich beschäftige mich ja nun schon wirklich sehr lange mit LCHF (low-car/high-fat) und ketogener Ernährung und ich hab auch immer wieder mal bei mir Blutzucker und Blut-Ketone gemessen, aber so ein richtig quantifiziertes Experiment habe ich nie durchgeführt. Da ich mich als „Biohacker“ sehe und inspiriert durch das erste Meetup einer Quantified Self Gruppe in Wien, hab eich beschlossen ein richtiges n=1 Experiment durchzuführen – ich werde versuchen 30 Tage lang durchgängig in Ketose zu bleiben.

 ketosis-for-HCG-diet

Beschreibung

Volek und Phinney definieren den Beginn der nahrungsinduzierte Ketose als Blutketonwerte >0,5 mmol/l.  Die Ketonkörper, die im Blut gemessen werden heißen Beta-Hydroxybutyrat. Urintest-Streifen sind keine verlässliche Methode um den Ketose-Status zu überprüfen. Die Konzentration von Acetoacetat (die Ketonkörper im Urin) im Urin ist einerseits sehr vom Hydrationszustand abhängig uns andererseits, nimmt die Konzentration von Acetoacetat ab, je länger man sich in Ketose befindet.

freestyle_ketone

Ich verwende Freestyle Precision von Abbott. Man kann damit sowohl Blutzucker als auch Blutketone messen.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row][et_pb_column type=“4_4″][et_pb_divider _builder_version=“3.0.90″ /][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row admin_label=“row“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“][et_pb_column type=“4_4″][et_pb_text background_layout=“light“ text_orientation=“left“ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“]

Methoden:

Einführungswoche 10.08-17.08. 2014. In dieser Woche habe ich begonnen alle Routinen und Messungen bereits einzuführen um mich an den Ablauf zu gewöhnen.

Beginn der Datenerfassung 17.08.2014

Dauer: 30 Tage

Ziel: 30 Tage lang in Ketose bleiben

Definition: Beta-Hydroxybutyrat >0,5 mmol/l

 

Messungen:

Blutzucker nüchtern vor dem Frühstück sowie eine 30 Minuten nach jeder Mahlzeit

Ketone: Beta-Hydroxybutyrat im Blut, nüchtern vor dem Frühstück

Stress Check: iPhone App 3 x Tag, gleich nach dem Aufwachen, noch im Bett, vor dem Mittagessen und am Abend vor dem Schlafengehen

CNS Tap Test: in der Früh vor dem Frühstück

Basis Uhr: Schlafqualität, Schlafdauer, Toss & Turn,

Körpergewicht:1 x pro Woche

Bizeps: 1x pro Woche nach dem Training

Brustumfang

Tailienumfang

Ernährungstagebuch

Fotos Body Composition

 1. Woche Ketone und Blutzucker

 glucose_woche1

ketone_woche1

 

Was ich ganz stark merke ich fehlender Schlaf. Der Glucose-Ausreißer am 23.08. da habe ich sehr schlecht geschlafen. Ich werde mir das aber noch genauer mit den Schlafdaten von der Basis Uhr anschauen.

Im nächsten Post werde ich genauer darauf eingehen, was eigentlich nahrungsinduzierte Ketose ist, wie man sie erreicht und warum es überhaupt Sinn macht zu mindest ab und zu in Ketose zu sein.

 

 

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section][et_pb_section bb_built=“1″ global_module=“5684″][et_pb_row global_parent=“5684″][et_pb_column type=“4_4″][et_pb_divider global_parent=“5684″ _builder_version=“3.0.90″ /][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]

Mag. Julia Tulipan

Über den Autor

Julia Tulipan ist Biologin (Mag.) und Master of Science in klinischer Ernährungsmedizin. Sie ist Speakerin, Dozentin und Best Seller Autorin ("Keto Kompass") und schreibt für verschiedene Magazine (u.a. Super You)sowie für ihr eigenes Blog JuliaTulipan.com vor allem zu den Themen ketogene und artgerechte Ernährung und Bewegung. Julia hat selbst lange mit ihrer Gesundheit gekämpft. So wurde ihr Interesse an gesunder Ernährung geweckt. Seither hat sie sich mit Low Carb und der Keto-Ernährung Stück für Stück mehr Lebensqualität zurück erkämpft.

Mag. Julia Tulipan

Weitere Artikel


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Trag' dich jetzt zu meinem Newsletter ein!