Folge ansehen oder anhören auf YouTube I Apple Podcasts I Spotify

In unserer heutigen Diskussion beleuchten wir, wie die „Protein Leverage Hypothese“ unser Verständnis von Hunger, Sättigung und Gewichtsmanagement revolutioniert. Hier sind drei konkrete Einblicke, die du aus dieser Episode mitnehmen wirst:

  1. Wissenschaft hinter der Sättigung: Wir erklären, wie und warum eine proteinreiche Ernährung zu längerer Sättigung führt und wie dies unser Essverhalten beeinflussen kann
  2. Einfluss auf das Gewichtsmanagement: Entdecke die direkte Verbindung zwischen Proteinverzehr und Gewichtsregulierung. Wir diskutieren, warum viele Diätstrategien fehlschlagen können, wenn sie nicht genügend Protein berücksichtigen, und wie eine Anpassung deiner Proteinaufnahme helfen kann, natürliche Sättigung zu fördern und Überessen zu vermeiden.
  3. Aktuelle Forschungen und praktische Tipps: Wir gehen auf die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse ein und zeigen, dass der tatsächliche Proteinbedarf wesentlich höher liegt, als lange Zeit angenommen und wie die aktuellen Leitlinien möglicherweise nicht ausreichen, um unseren Körper optimal zu versorgen.

Danke an die Werbepartner

Ess-Wissen Club für Praktiker – Dein Schlüssel zu aktuellem Ernährungswissen und Vorlagen für die Praxis

Bleibst Du gerne auf dem Laufenden, ohne in Studienbergen zu versinken? Der EWiP-Club ist Deine Lösung! Wir filtern, übersetzen und kondensieren die neuesten Ernährungserkenntnisse direkt auf Deinen Schreibtisch – in deutscher Sprache und praxisnah aufbereitet.
14 Tage ohne Risiko testen. Rabatt-Code PODCAST10 und du bekommst 10% auf die Jahresmitgliedschaft.
https://esswissen-club.com/

Kapitel

[00:00] Das erwartet dich in der Episode
[01:44] EssWissen Club für Praktiker
[03:04] Begrüßung und Einleitung
[06:04] Proteinhebel-Hypothese
[10:24] Proteindichte in Lebensmitteln
[11:36] Proteindichte und Nahrungsaufnahme
[12:16] Natürliche Sättigung – wir essen bis alle Aminosäuren gedeckt sind
[15:45] Ultra Processed Food – Hochverarbeitete Lebensmittel
[20:08] Zusammenfassung
[25:25] Was ist der EssWissen Club

Wir sprechen über

Die Protein Leverage Hypothese ist ein interessantes Konzept aus der Ernährungswissenschaft, das erklärt, wie und warum der Proteingehalt in unserer Nahrung unser Essverhalten beeinflussen kann. Diese Hypothese wurde von den Forschern Raubenheimer und Simpson entwickelt und beruht auf der Beobachtung, dass Tiere – einschließlich Menschen – dazu neigen, eine konstante Menge an Protein zu konsumieren, unabhängig von der Aufnahme anderer Nährstoffe wie Fette und Kohlenhydrate.

Hier die Grundprinzipien der Protein Leverage Hypothese:

Konstantes Proteinziel: Der Körper strebt danach, eine bestimmte Menge an Protein zu erreichen. Wenn die Nahrung proteinreich ist, erreicht man dieses Ziel mit weniger Gesamtkalorienaufnahme. Ist die Nahrung jedoch proteinarm, tendieren Menschen dazu, mehr zu essen, um das notwendige Protein zu bekommen.

Kalorienaufnahme und Gewichtsmanagement: Wenn die Proteindichte in der Nahrung niedrig ist, kann das zu einer übermäßigen Kalorienaufnahme führen, da der Körper weiterhin nach dem Proteinziel strebt. Dies kann zur Gewichtszunahme beitragen, da man mehr isst, um den Proteinbedarf zu decken.

Einfluss auf die Nahrungsauswahl: Diese Hypothese erklärt auch, warum Menschen dazu neigen, sich für Nahrungsmittel zu entscheiden, die ihr Proteinziel schneller erreichen lassen. Dies hat wichtige Implikationen für die Ernährungspolitik und die Formulierung von Empfehlungen zur öffentlichen Gesundheit.

Alles über Ulrike Gonder und Julia Tulipan

Über Ulrike Gonder: Dipl. oec. troph. und Freie Wissenschaftsjournalistin https://ulrikegonder.de/ 

Über Julia Tulipan: Magister der Biologie und Master klinische Ernährungsmedizin https://juliatulipan.com/

Relevante Artikel

Raubenheimer, David, and Stephen J. Simpson. „Protein appetite as an integrator in the obesity system: the protein leverage hypothesis.“ Philosophical Transactions of the Royal Society B 378.1888 (2023): 20220212.

Willems, Anouk EM, et al. „Effects of macronutrient intake in obesity: a meta-analysis of low-carbohydrate and low-fat diets on markers of the metabolic syndrome.“ Nutrition reviews 79.4 (2021): 429-444.

Edmonds, M. S., and D. H. Baker. „Amino acid excesses for young pigs: effects of excess methionine, tryptophan, threonine or leucine.“ Journal of Animal Science 64.6 (1987): 1664-1671.

Ess-Wissen Club für Praktiker – Dein Schlüssel zu aktuellem Ernährungswissen und Vorlagen für die Praxis

Bleibst Du gerne auf dem Laufenden, ohne in Studienbergen zu versinken? Der EWiP-Club ist Deine Lösung! Wir filtern, übersetzen und kondensieren die neuesten Ernährungserkenntnisse direkt auf Deinen Schreibtisch – in deutscher Sprache und praxisnah aufbereitet.
14 Tage ohne Risiko testen. Rabatt-Code PODCAST10 und du bekommst 10% auf die Jahresmitgliedschaft.
https://esswissen-club.com/

Zeitsparend und Praxisorientiert

Wir wissen, Deine Zeit ist kostbar. Deshalb bietet Dir EWiP einen schnellen Überblick über essentielle Studienergebnisse. Verbringe weniger Zeit mit Recherche und mehr mit dem, was wirklich zählt: Deinen Patienten, Kunden und Coachees.

Werkzeuge für Deinen Erfolg

Mit EWiP erhältst Du nicht nur Wissen, sondern auch die Werkzeuge, um es effektiv zu teilen. Fertige Powerpoint-Folien zu Schlüsselstudien, übersichtliche Factsheets und einprägsame Infografiken machen Deine Präsentationen und Beratungen zum Kinderspiel.

Vernetzung und Austausch

Nutze unsere regelmäßigen Live-Sessions für einen wertvollen Austausch mit Kollegen und Experten. Stelle Fragen, diskutiere mit und bringe Deine Anliegen ein – im EWiP-Club bist Du Teil einer aktiven Gemeinschaft von Praktikern.

14 Tage ohne Risiko testen. Rabatt-Code PODCAST10 und du bekommst 10% auf die Jahresmitgliedschaft.
https://esswissen-club.com/

Bitte beachten Sie auch immer den aktuellen „Haftungsausschluss (Disclaimer) und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen“ auf https://juliatulipan.com/haftungsausschluss/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}