The Game Changers – Pseudo-Science und Vegane Propaganda

Dezember 17 / Blog / von Mag. Julia Tulipan

Ein aktueller Film namens The Game Changers ist derzeit in aller Munde und wird als Sieg für die vegane Ernährung gefeiert. Die Experten und Prominenten des Films argumentieren, dass eine rein pflanzliche (also vegane) Ernährung für Sportler optimal ist und dass tierische Lebensmittel sogar schädlich für die sportliche Leistungsfähigkeit und die allgemeine Gesundheit sind.

Es gibt viele Mythen und Missverständnisse zu diesem Thema, also wollte ich diese Gelegenheit nutzen, um einige der größten Behauptungen in The Game Changers zu widerlegen.

 

Video auf YouTube ansehen

 

Ein paar wichtige Hinweise vorab

  1. Ziel dieses Videos ist es nicht sich über Menschen lustig zu machen, die sich aus religiösen oder spirituellen Gründen entschieden haben auf tierische Lebensmittel zu verzichten.
  2. Mein Antrieb ist der Kampf gegen Missinformation und Propaganda. Nur wenn wir rigoros Glauben von Wissen trennen, werden wir als Gesellschaft und als Menschen weiterkommen.
  3. Ich habe selbst 10 Jahre vegetarisch gelebt. Ich bin absolut gegen Massentierhaltung. Ich bin für artegerechte Tierhaltung und nachhaltige Landwirtschaft, denn ich bin der Meinung, dass nur so die Ressourcen der Erde erhalten werden können.

Ich möchte ich bei all jenen bedanken, die sich schon sehr intensiv mit der Game Changers Doku beschäftigt haben und viele Stunden ihrer Zeit investiert haben. Da hier allerdings das meiste auf Englisch veröffentlicht worden ist, sehe ich mich auch etwas als Übersetzerin.

Besonders stützte ich mich auf Chris Kresser und Joe Rogan sowie Shawn Baker, die eine großartige und sehr balancierte Bearbeitung des Themas gemacht haben.

Produzent ist James Cameron

  • Großartiger Filmemacher
  • Der Film wurde im Laufe von 5 Jahren gemacht; große Unterstützung von Berühmtheiten wie Arnold Schwarzenegger.
  • James Cameron hat ein großes finanzielles Interesse an der veganen Diätbewegung und macht dies nicht nur, aus reiner Überzeugung für das Thema. Er ist mit 140 Millionen Dollar in VERDIANT investiert. VERDIANT stellt Erbensprotein her und soll, so Cameron wörtlich „der größte Erbensprotienhersteller der Welt werden“.

 

Quellen

The Joe Rogan Experience –  Joe Rogan Interview mit Chris Kresser: https://www.youtube.com/watch?v=Dq4Apc2Xk7Q

Shawn Baker Full Review: https://www.youtube.com/watch?v=cVJ4qb4ORtA&t=2656s

Chris Kresser Website: https://chriskresser.com/debunking-the-game-changers-joe-rogan

Food Lies – https://www.youtube.com/watch?v=aIrHWtFvJIM&t=18s

https://www.mysportscience.com/single-post/2019/11/06/Is-game-changers-game-changing-or-is-it-sensationalism

https://www.marketwatch.com/story/ingredion-invests-140-million-for-plant-based-proteins-2018-12-13

de Heinzelin, Jean, et al. „Environment and behavior of 2.5-million-year-old Bouri hominids.“ Science 284.5414 (1999): 625-629.

Sponheimer, Matt, and Julia A. Lee-Thorp. „Isotopic evidence for the diet of an early hominid, Australopithecus africanus.“ Science283.5400 (1999): 368-370.

Aiello, Leslie C., and Peter Wheeler. „The expensive-tissue hypothesis: the brain and the digestive system in human and primate evolution.“ Current anthropology(1995): 199-221.

Richards, Michael P., and Erik Trinkaus. „Isotopic evidence for the diets of European Neanderthals and early modern humans.“ Proceedings of the National Academy of Sciences106.38 (2009): 16034-16039.

Richards, Michael P., et al. „FOCUS: Gough’s Cave and Sun Hole Cave human stable isotope values indicate a high animal protein diet in the British Upper Palaeolithic.“ Journal of Archaeological Science27.1 (2000): 1-3.

Cordain, Loren, et al. „Plant-animal subsistence ratios and macronutrient energy estimations in worldwide hunter-gatherer diets.“ The American journal of clinical nutrition71.3 (2000): 682-692.

Cordain, Loren., et al. „Original Communications-The paradoxical nature of hunter-gatherer diets: Meat-based, yet non-atherogenic.“ European journal of clinical nutrition56.1 (2002): S42.

 

 

Mag. Julia Tulipan

Über den Autor

Julia Tulipan ist Biologin (Mag.) und Master of Science in klinischer Ernährungsmedizin. Sie ist Speakerin, Dozentin und Best Seller Autorin und schreibt für verschiedene Online-Magazine sowie für ihr eigenes Blog paleolowcarb.de vor allem zu den Themen ketogene und artgerechte Ernährung und Bewegung. Julia hat selbst lange mit ihrer Gesundheit gekämpft. So wurde ihr Interesse an gesunder Ernährung geweckt. Seither hat sie sich mit Low Carb und der Keto-Ernährung Stück für Stück mehr Lebensqualität zurück erkämpft.

Mag. Julia Tulipan

Weitere Artikel


Kommentar hinterlassen:


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Trag' dich jetzt zu meinem Newsletter ein!