Stressmanagement erfolgreich mit Belastungen umgehen – Ilka Prinz

Juni 21 / Podcast / von Mag. Julia Tulipan

Folge auf YouTube anschauen!

Die Evolution Radio Show wird durch Werbepartner unterstützt. 

Diese Folge wird durch foryouehealth unterstützt.

Selbsttests für zuhause und hochwertige Nahrungsergänzung

Die Gesundheit in die eigene Hand nehmen, selbstbestimmt handeln – das ist der Wunsch von vielen Menschen. Wir wollen gesund und fit bleiben, uns wohlfühlen und die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit steigern.

Das Messen von Aminosäuren, Mineralien, Vitaminen, Fettsäuren, Hormonen und Darmbakterien ist der Schlüssel zur Gesundheit. Kennst Du Deine inneren Werte, kannst Du sie gezielt optimieren, um ein langes, gesundes und glückliches Leben führen. Genau hier setzt for you an.

for you Selbsttests ermöglichen es Dir, Deine Biomarker aus dem Blut, Speichel, Atem oder Stuhl einfach und bequem von Zuhause zu messen. https://www.foryouehealth.de

Mit dem Gutscheincode: Julia10 sparst du 10% auf die Produkte.

 

Mein heutiger Gast ist Business-Coach und Expertin für Stressbewältigung, Ilka Prinz.

Ilka coacht seit über 10 Jahren sowohl mittelständische Unternehmen als Unternehmerinnen und Gründer erfolgreich mit den Belastungen umzugehen.

Stressmanagement und Burn-Out sind Themen, die schon lange nicht mehr nur “Managern” betreffen. Ob du eine Vollzeit Mama oder rein Vollzeit Papa bist, eine Abteilung leitest oder gerade deine eigene Firma gegründet hast, Stress ist ein Teil deines Lebens. Die Herausforderungen werden weiter auf dich einprasseln, das kannst du nicht ändern, aber deinen Umgang damit kannst du beeinflussen.

So gibt es drei Ebenden der Stressbewältigung:

  • 1) Strukturelle Stressbewältigung: das bedeutet besseres Aufgabenmanagement,
  • 2) Regenerative Stressbewältigung: Ernährung, Schlaf, Meditation, Spazierengehen, Hobbies nachgehen
  • 3) Innere Stressbewältigung: innere destructive, hinderliche Glaubenssätze aufarbeiten, Stärken erkennen

Wir sprechen über Wege und praktische Tipps zur Stressbewältigung und auch woran du erkennst, das du dich schon auf den Abgrund zubewegst. Als Früherkennung. Aber auch Prävention.



Lies das komplette Transkript

Maschinell erstelltes Transkript:

Speaker 1 Alles, was du über Keto, Blocker und Paleo wissen musst Evolution Radio Show Dein Programm für evolutionäre Gesundheit, präsentiert von Julia

Speaker 2 Tulipans Mein heutiger Gast ist Business Coach und Expertin für Stressbewältigung Ilka Prinz Ilker Coach seit über 10 Jahren sowohl mittelständische Unternehmen als auch Unternehmerinnen oder Gründer erfolgreich darin, mit Belastungen umzugehen. Stressmanagement und Burn out sind Themen, die schon lange nicht mehr nur Manager betreffen, sondern viel, viel weitere Bereiche der Gesellschaft. Ob du eine Vollzeit Mama oder ein Vollzeit Papa bist, eine Abteilung leitest oder gerade deine eigene Firma gegründet hast. Stress ist ein Teil des Lebens. Die Herausforderungen werden weiter auf dich einprasseln. Das kannst du nicht ändern. Aber deinen Umgang damit, den kannst du beeinflussen. So gibt es drei Ebenen der Stressbewältigung strukturelle Stressbewältigung. Das bedeutet bessere auf besseres Aufgaben Management, besseres To do Management delegieren dann als zweiten Punkt des regenerativen Stressmanagement oder die regenerative Stressbewältigung. Das bedeutet Ernährung, Schlaf, Meditation, Spazierengehen, Hobbys nachgehen. Eben diese Dinge. Und als Drittes sprechen wir über die innere Stressbewältigung. Das bedeutet innere, destruktive, hinderliche Glaubenssätze aufarbeiten und stärken erkennen. Und genau da liegt der Fokus von Ilka Prinz. Wir sprechen also über Wege und praktische Tipps zur Stressbewältigung. Und auch, woran du erkennst, dass du dich vielleicht schon auf den Abgrund zubewegt. Also früher erkennen und noch besser Prävention. Und auch darüber werden wir sprechen. Gefallen? Gefallen dir meine Inhalte? Dann folge mir doch auf YouTube oder abonniere das Podcast über iTunes oder Spotify oder einen Podcast Client deiner Wahl. Teile dieser Folge gerne mit Freunden und empfehle mich weiter. Jetzt aber viel Spaß mit der Folge.

Speaker 3 Kennst du den Spruch? Was sich messen lässt, lässt sich managen. Dieser Spruch trifft in ganz besonderer Weise auch auf die Gesundheit zu. Und aus diesem Grund empfehle ich eigentlich auch all meinen Klientinnen, mindestens zweimal im Jahr ein wirklich umfangreiches Blutbild machen zu lassen. Aber weil es halt oft gar nicht so einfach ist, wirklich ein passendes Labor zu finden, möchte ich dir die

Speaker 4 Heim Test von For You vorstellen.

Speaker 3 Das Motto von For You lautet Wissen, Messen, Handeln. Und das kann ich nur unterstützen. For You bietet eine ganze Reihe an unterschiedlichen Test Kitts an, die du alle ganz bequem von zuhause aus machen kannst. Ob es um den Darm Check geht oder Schwermetalle Aminosäuren oder du deinen Omega 3 zu Omega 6 Status wissen möchtest. Bei For You findest du genau den richtigen Test. Nutze die wissenschaftliche Basis und erfahre, was dein Körper wirklich braucht. Fülle Defizite gezielt auf und bring deinen Körper und Geist wieder in Balance. Und das Beste mit dem Gutscheincode Juli erzielen kannst du auf For You I 11 Punkte je 10 prozent sparen. Also schau vorbei auf for you. I helfe Punkt D und spare 10 prozent mit dem Rabatt Code Julia

Speaker 4 zähle ich das. Herzlich willkommen zur Evolution Radioshow.

Speaker 5 Danke! Vielen Dank, dass ich da sein darf.

Speaker 4 Julia Freudin. Ich freue mich, dass ich dich heute zu Gast hab. Unser Thema wird sein Stressbewältigung und vor allem, was eben im Kontext er der Selbstständiger für Unternehmer, aber Stressbewältigung auch im Business Kontext zu tun hat. Das heißt jetzt nicht, dass jetzt jeder, der ist, nicht Unternehmerin ist oder Manager ist, jetzt gleich ausschalten muss, weil Stressbewältigung schon Rest Bewältigung spielt natürlich in allen Ebenen eine Rolle und genauso wichtig auch für die Vollzeit Mama oder den Vollzeit Papa, der 24 Stunden am Tag sieben Tage die Woche im Einsatz ist und er auch der oder die kann sich das sicherlich dann das ein oder andere mitnehmen. Sorry, aber zusammen in medias res gehen. Erzähl doch bitte ein bisschen was zu dir. Was ist ein Hintergrund und was hat dich dazu gebracht, dich mit dem Thema Stressbewältigung zu beschäftigen?

Speaker 5 Ja, ich. Hab schon immer super gern mit Menschen gearbeitet, also mein ganz, ganz, ganz, ganz, ganz alter Hintergrund sozusagen ist, dass ich Lehramt studiert hab für Gymnasien. Und hab mich danach aber direkt selbstständig gemacht. Und nach meiner Coaching Ausbildung habe ich noch eine Ausbildung draufgesattelt zum Thema Stressbewältigung und

Speaker 4 Burn out Prophylaxe.

Speaker 5 Und ja, wieso hab ich das gemacht? Also zum einen, weil ich selber Stress hatte, viel Stress. Es war nie so, dass ich aus einem Burnout heraus gesagt habe Oh, jetzt muss ich Stressbewältigung machen und das weitergeben. Das nicht. Aber ich hatte Stress, der war, der war trotzdem nicht angenehm. Und ich hab halt wirklich gemerkt, dass das ein Thema ist und dass die Leute. Da aber nicht sensibilisiert drauf sind. Das war früher, vor über 10 Jahren, als ich die Ausbildung gemacht habe, noch anders erda, wurde es noch weniger beachtet, da war es noch weniger Thema, da kam es gerade so auf. Und ich hab mir gedacht. Ich will in dem Bereich tätig sein, weil ich auch die Menschen sensibilisieren will dafür, weil das ein ziemlich hartes Brett ist, was man da bohrt. Ja wirklich. Und weil es viel zu unbeachtet letztendlich ist und weil es aber sehr, sehr viel mit einem selbst macht und mit seiner Umgebung auch. Wer Familie hat, die sind dann auch davon betroffen. Letztendlich und am Jada möchte ich einfach helfen. Oder wollt ich helfen und habe mich deshalb dafür entschieden? In die Richtung zu gehen.

Speaker 4 Ja, so Gott, wie du auch sagte, es ist ja nicht nur die Person, sondern das Individuum, sondern es betrifft das die Umwelt, die Familie, das persönliche Umfeld ist genauso davon betroffen. Und weil du es sagst, es wurde wird immer noch eigentlich wenig beachtet, weil ich denk noch so früher, wenn man denkt, Burnout ist Manager Krankheit, ja. Also da hat man ja auch viel Wizards. Wer will diese Richtung geschoben und das Neue, das man eben auch als nicht Manager genauso in einem Donut landen kann. War ja quasi gar nicht so richtig auf dem Radar. Jetzt ist er doch eine ganz andere Art der Sensibilität. Denke ich da. Du arbeitest ja in erster Linie mit mittelständischen Unternehmen. Also es können Firmen in unterschiedlichsten Größen sein, Grössenordnungen sein, aber auch mit Selbständigen, also mit Unternehmerinnen. Und ich denke mir, dass da auch die Anforderungen teilweise sehr unterschiedlich sein werden. Dass das Wort Stressbewältigung ist ja doch ein relativ weiter Begriff. Vielleicht kannst du mal ein bisschen definieren. Was verstehst du unter Stressbewältigung? Welche Aspekte fliessende alle ein?

Speaker 5 Also wie du richtig sagst Stressbewältigung ist ein riesen Begriff. Und das ist so ein bisschen. Na ich sag manchmal auch Nebel in Tüten. Es sagt alles und nichts. Und es gibt tatsächlich verschiedene verschiedene Formen der Stressbewältigung. Also wir haben zum einen die Stressbewältigung, die ausschließlich aufs Außen zielt, wo wir sagen Was kannst du im Außen verändern, damit du weniger Stress hast? Also das geht in die ganze Richtung. Prioritäten setzen, delegieren, sich anders organisieren, sich anders strukturieren das sind einfach strukturelle Veränderungen im Außen. Ja, dann gibt's die regenerative Stressbewältigung. Die zielt daraufhin ab zu sagen Wie kann ich mir wieder Energie holen durch Ernährung z.B.

Speaker 4 durch Bewegung,

Speaker 5 durch Meditation, Entspannungstechniken, was auch immer dazugehört. Also wirklich, wie der Name schon sagt, er Regeneration Erlangen. Und dann gibt es noch die Stressbewältigung. Ausformen die eher nach innen?

Speaker 4 Geht er da

Speaker 5 also? Es kennt wahrscheinlich kein Mensch dieses Thema von Ich weiß, was ich machen müsste, aber ich tu's nicht. Ich weiß, dass ich mich anders ernähren sollte, aber ich tu's nicht. Ich weiß, dass ich mich mehr bewegen müsste. Und wenn ich das dann in Coachings sage, dann kommt ganz oft Jaja, jaja, ich weiß schon. Nun ja. Aber zwischen Wissen und Umsetzung ist halt immer noch ein Weg. Und Sie wissen es ja auch in dieser Zeit so unglaublich verfügbar. Du kannst alles ein Google. Du kannst dir Bücher kaufen. Es ist morgen. Ja, es ist alles da. Und trotzdem wissen wir und tun nicht. Und da setzt man die Stressbewältigung an, die eben nach innen geht. Wo ich sage Okay, wo sind deine hinderlichen Überzeugungen, wo sind deine hinderlichen Glaubenssätzen? Welche Erfahrungen hast du gemacht, die dich blockieren und andererseits auch welche Glaubenssätze hast du, die dich schon stärken, die du noch mehr hervorheben? Auf welche Stärken hast du überhaupt, die du nutzen kannst? Das Ding ist Weißbuchs. Wenn wir ein Stärken haben, dann nehmen wir die sehr, sehr oft als gegeben. Ja, ist doch normal. Hat doch jeder, kann doch jeder. Macht doch jeder. Das ist so ein bisschen wie dein linker Arm. Wenn du ihn hast, merkst du nicht. Und wenn er ab ist, dann merkst du erst mal Oh, na ja, da war mein Arm, der hat mir gedient. So und genauso ist es mit unsern Stärken, wo wir einfach sagen Ja, ist doch nichts Besonderes und die aber auch herauszuheben, weil Stressbewältigung natürlich bedeutet Was habe ich schon, was hindert mich und was brauche ich noch, damit ich den Stress bewältigen kann? Es ist nicht nur drei

Speaker 4 Säulen ohne arbeitest du dann mit auf? In all diesen oder Jakobi, mit all diesen drei Säulen sind all diese drei Säulen Teil deines. Deine Herangehensweise?

Speaker 5 Ja, ja, in gewissem Sinne. Ich sage es mal so Ich habe mich tatsächlich auf die Säule spezialisiert, wo man nach innen geht, wo man sagt Okay, was kann ich in mir aufräumen? Dass es im Außen besser klappt, weil ich der festen Überzeugung bin, dass wenn. Wenn ich im einen. Klar bin, dann äußert sich das auch im Außen. Nichtsdestotrotz geht's natürlich auch darum zu sagen am wie kann ich regenerativ tätig werden bzw. wo gibt es vielleicht Dinge, die ich im Außen einfach nur aufräumen muss?

Speaker 4 Würdest du sagen, dass es, wenn du die gewichten müsstest, diese drei Säulen? Würdest du sagen, dass es, wenn ich sage, dass es einige gibt, mit der du immer anfangen würde? Ist das so? Weil ich. Ich denke mir jetzt auch grad, wenn ich jetzt in so einem vielleicht schon in eine Burn out bin, ist mir das doch schnell überfordert. Ja, man kann sich ja auch gar nicht auf alle Ebenen gleichzeitig konzentrieren. Das heißt, wird es deiner Erfahrung nach. Wo würdest du ansetzen? Also.

Speaker 5 Ich setze im Inneren an. Jemand anders, der z.B. das Thema Zeitmanagement hat, was ja durchaus auch mit Stress kombinierbar ist Stressmanagement, der würde vielleicht im Äußeren ansetzen. Jemand, der ein Yoga-Lehrer ist oder progressive Muskelentspannung macht, der macht es halt auf der regenerativen Ebene. Mein Ansatz ist tatsächlich der erst zu schauen. Was passiert im inneren Frieden? Weil ich selber auch die Erfahrung gemacht habe. Also ich bin ja auch ein Weg gegangen und geh dir natürlich immer noch und je mehr ich in mir aufräume, je mehr ich mehr bei mir bin, klarer bin, am mein Gebrabbel im Kopf verstehe und und ertappe ja auch um so besser funktioniert es einfach im Außen. Und wir sind tendenziell eine Gesellschaft, die eher im Außen aufräumt als im Innen. Aber wo wir hingekommen sind, Semiya. Also so richtig funktioniert es ja nicht, d.h. wir dürfen die andere Seite natürlich um in die Balance zu kommen, ganz einfach auch mehr ausbauen.

Speaker 4 Es ist gradaus, so finde ich, dass der Schein nach außen oft mit mit allen Mitteln gewahrt wird, quasi und eben dann eigentlich schon alles am Zerbröckeln ist. Und dann ist plötzlich jemand im Burn out und das ist natürlich nie plötzlich, sondern das ist ja schon ein ganz, ganz langer Prozess. Natürlich auch oft schon über Jahre geht und. Aber weil wir halt auch darauf so getrimmt sind, diese diese Fassade nach außen einfach um jeden Preis zu erhalten. Und ich finde ich. Ich weiß nicht, ob du das auch erlebst, aber zumindest mein Eindruck ist es, dass sich da schon was gewandelt hat, dass es früher einfach auch sehr war. Man darf nicht zeigen, keine Schwäche zeigen, kein Leid. Im Wesentlichen war es ja meist nur erfolgreich, wenn ich nur vier Stunden Schlaf und den Rest der Zeit arbeite und mir und quasi es war quasi schon was. Was? Was? Oh, was verpöhnt. Wenn man sagt, man nimmt sich für sich selber Zeit. Zumindest in dem Bereich, in dem ich unterwegs bin, sehe ich schon einen Wandel, dass immer mehr auch in diesem High Performance Bereich nenne ich das jetzt, was Unternehmer oder Unternehmerinnen betrifft schon immer mehr, gerade auch im Startup Bereich. Dieser Fokus auf Regeneration Bewegung meint sehr sehr viel zu. Integriert wird aber auch die die Ernährung seit. Interessanterweise ist er auch ich halt cool auch diese ganzen mehr der Formates durch bessere Ernährung. Sehr stark in den letzten 10 Jahren gradezu auch über Silicon Valley und so weiter gekommen ist. T. Siehst du auch, dass da ein Wandel stattfindet oder wird es so sagen? Ein Großteil der noch nicht angekommen.

Speaker 5 Ich sehe den Wandel tatsächlich auch am. Denn der muss auch kommen. Und wie du sagst. Es ist. Diese alte geschichte. Von. Ich darf keine Schwäche zeigen, also zu sagen Ich brauch Hilfe oder ich kann nicht mehr oder ich weiß grad nicht weiter. Es ist eine Schwäche und nur die Harten kommen GÃrten also durch. So, und ein Indianer kennt kein Schmerz. Ich weiß zwar nicht, wie viel Indianer du kennst, z.B. wie ich denn geübt. Von daher dieses, dieser, dieser Glaubenssatz oder das Leben ist kein Ponyhof. Es muss immer hart sein und es ist kein Wunschkonzert. Und das sind so alles alte Überzeugungen, die uns oder Menschen daran gehindert haben, sich Hilfe zu suchen. Und es ist das Natürlichste von der Welt, wenn man körperliche Probleme hat, zum Arzt zu gehen. Und wenn ich mir den Arm gebrochen hab, zum Arzt zu gehen. Aber wenn mein Geist gebrochen ist, dann muss ich da irgendwie durch Gitter Bacon. Achso, und den Wandel gibt's aber glücklicherweise trotzdem so wohl. Und was ich feststelle in allen Altersklassen, man könnte ja denken Ja, die Jüngeren, die sind da bisschen sensibilisiert da drauf. Aber selbst auch unter den Älteren. Ich sag mal so 50+ findet auf jeden Fall auch einen Wandel statt. Das ist sehr, sehr schön, weil den haben wir dringend notwendig.

Speaker 4 Ich würde es ganz gerne bissel spezifischer, vor allem über die Gruppe der der Unterneh, also der Einzelunternehmer oder Unternehmerinnen oder ja Stalder oder Leute, die die dir ist. Habe ich mein wirkliches Kleinunternehmen sind die grade so im Aufbau Sinn sprechen, weil ich denke, dass da auch wahrscheinlich so die meisten der Zuhörer und Zuschauer sich identifizieren können und auch wiederfinden können. Wer mir sagt, es gibt natürlich Unterschiede zwischen dem Bedürfnis oder den Herausforderungen, denen ich jetzt als Manager oder Person in einem in einem größeren Unternehmen, in einer, in einer leitenden Position zum Beispiel habe oder der, wenn ich vollkommen allein für mich verantwortlich bin oder gerade ihm etwas aufbauen. Wo würdest du sagen, was sind da so dir die allergrößten Herausforderungen, mit denen die Menschen zu dir kommen? Und wie gehst du daran, dies aufzuarbeiten oder Lösungsansätze zu finden?

Speaker 5 Also was Solo Unternehmer angeht. Es ist sehr viel das Thema Zeitdruck, der Zeitdruck, Zeitmangel, weil die machen ja irgendwie alles. Also Ablage, Steuern, Sekretariat, Kundenakquise, Kundenbetreuung, ihre Projekte. Es ist ja alles. Und. Das ist unglaublich aufreibend oft. Er hat das, dass sie so ganz viele Teller in der Luft halten müssen von unterschiedlichen Gebieten am, indem Sie nicht immer Spezialist sind und umso länger dauert es ja. Also Thema Steuern. Jemand, der solo selbstständiger ist und uns nichts mit Steuern zu tun hat, der kennt sich damit halt z.B. nicht so gut aus. Wer am also das heißt dieses Thema Zeitdruck zuviel in der Zeit, die, die einfach vorhanden ist, weil was wir definitiv nicht ausdehnen können es die Zeit. Wir haben 24 Stunden am Tag fertig. Da kannst du nichts machen. So, das ist ein großes Thema. Beruf und Familie hat es schon angesprochen, ist ein Riesenthema. Wenn ich arbeite, hab ich ein schlechtes Gewissen meinen Kindern gegenüber. Wenn ich mit meinen Kindern zusammen bin, hängt mein Kopf. Was hab ich noch alles zu tun? Auch diese Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Solo Selbstständige ist ziemlich heftig. Zum Teil in. Ja, was gibt's noch, was? Auch das Thema. Aufträge. Ja, wenn wer noch kein Grundrauschen so ein bisschen hat am Gato kriege ich die nächsten Aufträge her, am offentlich sind die Kunden zufrieden. Ich muss besonders gut sein, dass die bei mir bleiben, dass sie zufrieden sind. Dass sie mich weiterempfehlen. Dass die wiederkommen. Also das ist auch ein Riesenthema. Da geht's schon fast so ein bisschen, zum Teil so in Aengste rein. Ängste zu sagen wie Die wird es nie wird das nächste Jahr genauso wie das letzte Jahr. Mindestens mal wird es hoffentlich besser. Wie kann ich mein Geld im nächsten, übernächsten Monat reinbringen? Das sind schon fast existentielle Themen, auch die, die da eine Rolle spielen. Und das ist sehr Angst verknüpft. Weil am Existenz ist immer ein Angst Thema auch. Und das macht tierisch Stress Leerformel.

Speaker 4 Nun hast du deine Tipps. Wie würdest du so also jetzt diese Themen ansprechen oder wie? Wie arbeitest du deinem Koji oder wie gehst du das an?

Speaker 5 Ahmte ist ganz unterschiedlich. Das Coaching ist ja sehr, sehr individuell, im Gegensatz zu einem Workshop oder einem Seminar, wo ich eine ganz klare Struktur habe und Wissen vermitteln. Am schaue ich natürlich erstmal wer sitzt mir da gegenüber, wo es genau das Thema und Gefühl dafür und für die Person zu bekommen. Aber nichtsdestotrotz gibt es so ein paar Pfeiler, die mir sehr, sehr wichtig sind im Coaching. Der erste Pfeiler ist mal Verständnis, also das Verständnis zu wissen, wie entsteht Stress generell? Wie funktioniert mein Oberstübchen? Was passiert in meinem Gehirn? Das wissen nämlich wirklich die wenigsten. Und das ist ganz relevant für mein Sein und für meine Ziele, die ich habe. Und für. Für bestimmte Ängste, die sich vielleicht auch auftun. Das heißt, es ist erstmal aus dem Thema von. Mit einem gewissen Wissen, was. Was ich schön finde, wenn wenn man es hat. Weil über Verständnis natürlich viel passiert. Und dann arbeiten wir an den Überzeugungen. Schauen, was ich vorhin gesagt hab. Was sind denn hinderliche Überzeugungen? Wie siehst du denn die Welt denn so, wie wir die Welt sehen? Ist die Welt natürlich nicht. Die Welt ist so, wie wir sie sehen und nicht, wie sie ist. Das ist ganz entscheidend letztendlich zu verstehen. A Wenn ich meinen Blick verändere durch mein Denken. Er hat es voll in mein Zelt gesagt. Ja, wenn ich mein, mein Zelt Veränderer, dann ist da draußen was ganz anderes. Das ist total spannend. Ja, das heißt, welche hinderlichen Überzeugungen gibt es? Welche Sorgen sind da? Welche Ängste vielleicht auch? Was ist da? Was, was denjenigen schon stärkt? An guten Überzeugungen, an an Stärken, einfach auch an Erfahrungen, die er vielleicht auch schon gemacht hat. Am. Die vielleicht nur vergessen wurden, ja da auch mal zu schauen. Wir gehen auch nach vorne. Was? Was ist dein Ziel? Wie möchtest du denn sein als Unternehmer? Wie möchtest du dich denn fühlen als Unternehmer? Und was brauchst du dafür? Und die dritte Säule ist tatsächlich auch eine Achtsamkeit, so eine zu schauen. Wie kannst du gut im Hier und Jetzt sein? Wie kannst du. Dein Zustand im Hier und Jetzt managen? Vor schwierigen Situationen? Vor oder in schwierigen Situationen? Weil das ist. Das ist ein ganz, ganz großes Thema. Wenn ich aufgeregt bin. Wenn ich Angst hab. Wenn ich mir Sorgen mache. Wie kann ich mich gut wieder einfangen? Sozusagen. Und da schließt sich der Kreis wieder zum Anfang. Weil dafür brauch ich einfach mein Gehirn. Und wenn ich weiß, wie es funktioniert, geht es leichter.

Speaker 4 Weil er es ist. Es macht auch Sinn und ich kann er auch sehr gut nachvollziehen wie ähnliche Parallelen. Quasi aus der Ernährungsberatung heraus. Wenn man gewisse Sachen natürlich auf einem leicht verständlichen Level erklärt, dann. Nimmst du irgendwie diesen dieses Mysterium heraus? Auf der anderen Seite finde ich also gerade in Ernährungsberatung ist es so, aber ich könnte mir vorstellen, dass es beim Stressmanagement auch so ist, wenn ich merke, dass es nicht damit zu tun hat, dass ich irgendwie eine schwache Person bin oder dass es mir an an Durchsetzungsvermögen mangelt oder so. Sondern dass ich eben auch ein. Eine Marionette teilweise meiner Hormone bin, dass Stimmung und gewisse Dinge durch Neurotransmitter durch Hormone beeinflusst werden. Da nimmt das finde ich. Diese. Diese. Diesen. Fokus auf. Das ist. Meine. Schuld. Hin. Zur. A. Das wir. Dadurch. Gesteuert. Aber halt. Ich kann das. Ja. Verändern. Ich kann das. Beeinflussen. Ja. Bei vielen. Ich glaube. Das kommt dann auch. Auf eben. Diese art dieser. Selbstbildnisse. Von ich bin halt. Schwach. Z.B. Ja. Das kommt ganz oft. In einer Beratung. Ich bin halt jemand, der nicht am Kühlschrank vorbeigehen kann. Aber wenn man dann sagt Hallo. Aber das ist ja nur weil. Du die Energie nicht bereitstellen, kannst du deswegen halten. Dein Gehirn sagt Verdammt, ist was. Sonst muss ich sterben. Es ist einfach so ein tiefer, ursprünglicher Instinkt. Den kann man nicht alle kämpfen. Aber ich will nichts weiß, kann ich eben in die richtige Richtung hin manipulieren. Quasi. Und ich glaube, dass es vielleicht sehr ähnlich der da ist.

Speaker 5 Oder auf jeden Fall auf jeden Fall. Also dieses Ich bin heißt er. Das ist meine Identität. Aber es ist ja eigentlich nicht deine Identität, sondern es ist ein Verhalten, ich am Kühlschrank vorbeigehen zu können. Ja, das und Verhalten kann ich natürlich um Längen schneller verändern, als als die Identität zu verändern. Das ist ein bisschen tricky, zugegebenermaßen aber verhalten Details schneller und gerade das Thema Ernährung und Essen ist natürlich auch. Super emotional besetzt. Ja, weil es gibt natürlich ganz klar Thema Stress, besser Frust Esser am und wir. Essen ist für uns sehr, sehr oft eine Ersatzhandlung gewesen, sodass Betthupferl, damit du ins Bett gehst. Da liegt ein Stück Schokolade. Bist du traurig, kriegst du Schokolade. Hast du ein Erfolg gehabt? Kriegste Schokolade so als Kinder. Die wurden ja immer mit mit Süßem oder die meisten von uns mit Süßem belohnt. So, und das gräbt sich so ins unbewusste Unterbewusste ein, dass in dem Augenblick, wo ich gefrustet bin, mancher den Kühlschrank auf er oder den, den oder was eben in der Tafel Schokolade oder was auch immer und das ist sehr, sehr stark mit Emotionen gekoppelt und dann Verständnis zu zu erlangen und da auch zu sagen in bestimmten Phasen. Ja, es sind halt auch körperliche Reaktionen, wie du sagst, hormonelle Reaktionen, Neurotransmitter, die dich noch dazu zur Überzeugung dazu veranlassen, das zu tun. Das macht es leichter und du hast grad. Das Thema Schuld angesprochen war das. Das ist so ein Ding, auch ich, ich bin schuld und ich finde dieses Wort so traurig irgendwie, weil niemand ist schuld. Es ist wie es ist und die Frage ist wie soll es sein und was kann ich dafür tun? Und es geht gar nicht um um das Thema Schuld und viele denken das allerdings ja, ich bin ja selber schuld. Das ist auch so ein Satz. Ich bin ja selber schuld. Genau das macht was mit einem. Und das macht es schwer. Und das macht auch so einen. So ein Opfer Ding. Irgendwie. Wo ich dann schauen darf. Wie komme ich wieder raus. Weil ich bin der Schöpfer meines Lebens sein und nicht Opfer meines Lebens und auch nicht Opfer der Hormone. Letztendlich.

Speaker 4 Genau. Und ich habe es eben gesagt. Man kann so von der opferrolle hin in die aktive rolle wieder genos sagen. Halt. Ich bin nicht passives Opfer, sondern ich kann was tun. Thomas Sehrviel quasi. Eigentlich schon über den Moment gesprochen, wo, wo ich vielleicht schon in ihm in der Erschöpfung drin bin, wo ich vielleicht schon im Burnout bin oder kurz davor. Aber das Ideal wäre ja natürlich lieber, vorher schon die richtigen Maßnahmen zu setzen, vorher schon sensibel zu werden und es gar nicht so weit kommen zu lassen, weil eben wir neigen dazu, zur arbeiten, zu arbeiten, zu arbeiten und weiterzumachen. Quasi weil es geht ja noch. Aber dieser Punkt, wo es dann nicht mehr geht, der kommt meistens sehr abrupt und und wenn man dann da mal über diesen Rat drüber gegangen ist, dann ist es ja ein auf sein sehr, sehr steiniger und langer Weg zurück. Das heißt, er räume ja eigentlich gar nicht landen. Hast du Tipps für die Früherkennung bzw. ja wirklich, wie kann ich schon vorbeugen bzw. auf welche Signale kann ich hören und und sensibilisiert mich selber sensibilisieren um zu sagen Halt! Es scheint zwar so. Ich kann noch, aber irgendwie sagt mir mein Körper sehr wohl. Da komme ich langsam mal an mein Limit.

Speaker 5 Ja, das ist eine gute Frage. Also in erster Linie. Darf ich mich erst mal dazu entscheiden, das zu wollen? Ja zu sagen, ich will auf mich achten. Und eben nicht über meine Grenzen gehen. Ich hab mal so einen schönen Spruch gehört. Der ging so ungefähr in unserer Gesellschaft geht dental for mental. Ja. Ja. Und ich schaue. Es ist total normal, dass man sich die Zähne putzt. Dass man sich wäscht, die Haare wäscht, die Haare kämmt. Also dental im Sinne nicht nur Zähne, sondern das körperliche da. Also keiner würde auf die Idee kommen, weil sie nicht. Ich sage jetzt keiner. Die meisten würden nicht auf die Idee kommt sagen euch Putzmann mir einfach mal eine Woche nicht die Zähne. Mal gucken, was passiert. So aber unser mentales zu pflegen. Da ist noch bisschen Luft nach oben und das Dach erst einmal eine Entscheidung sein. Und wenn ich mich dafür entschieden hab, dann kann ich Dinge Signale früh erkennen, an dem ich wirklich mit mir verbunden bin. Weil unser Körper, der sendet uns sehr, sehr früh Signale. Und wie du es gesagt hast, die Beginner halt drüber. Ja, super. Passt schon. Geht schon noch so. Und das ist so ein bisschen. Eigentlich ist es ein bisschen verrückt, weil ich stell dir vor, du fährst Auto und die Tankanzeige. Das Lämpchen fängt an zu leuchten und du denkst Oh, okay, dann kommt die Anzeige. Sie haben noch 70 Kilometer für 70 Kilometer Sprit. Du sagst Oh krass. Ja, in 20 Kilometern gibt's eine Tankstelle. Und du sagst Ich nehme die nächste. Ja. Also würde kaum jemand machen. Es sei denn, einer, der hat Spaß daran. Und wir sagen eigentlich schon noch mehr. Das tun wir, weil wir eben nicht mit unserem so gut mit unserem Körper verbunden sind. Und weil wir. Überzeugungen haben, dass wir es uns nicht leisten können, etwas zu tun oder vom Gas zu gehen. Und das heißt, in erster Linie darf es meine Entscheidung sein zu sagen Ich will das, aber weil es soll mir gut gehen und ich tauge mir und der Menschheit und meiner Familie nur dann nicht, wenn es mir gut geht. Und letztendlich was, was sendet der Körper? Wenn du dir überlegst, wenn du Stress hast, sagt dein Körper nicht Oh, sie hat wieder viele Projekte, da muss sie viel machen, sondern er sagt u.a. Säbelzahntiger, Kampf oder Flucht und dein Körper bereitet dich auf Kampf oder Flucht vor. Das heißt, er wird alles tun, damit du überlebst. So, und was passiert, wenn du kämpfst oder schließt? Dann spant du z.B. deine Muskeln an, ja. Die Gefäße erweitern sich, dass mehr Blut durchkommt, dass mehr Sauerstoff transportiert werden kann. Denn du brauchst Sauerstoff, wenn du kämpfst oder fließt. Er hat dein Herz, schlägt schneller dein. Dein Blick ist fokussiert und deine Verdauung setzt Auswahl auf der Flucht von gute Verdauung haben kann lebensgefährlich sein. Und ich stelle mir das immer vor wie so ein Gummiband Erdo, du ziehst da dran und dann lässt du los, sondern gehts wieder in den Urzustand und das ist das, was unser Körper normalerweise tut. Er ist im Stress. Er erholt sich. Er ist im Stress. Er erholt sich. Aber wenn ich ständig ziehe, ziehe, ziehe, leiert das Ding halt irgendwann mal aus. Und dann ist zu spät. Und alle Frühwarnsysteme. Das heißt Schlafstörungen zum Beispiel. Die setzen relativ früh ein. Du kannst nicht einschlafen. Du kannst nicht durchschlafen. Deine Verdauung ist im Eimer. Sag ich mal. Das ist auch so ein Zeichen. Verspannungen, Schultern, Nacken, Verspannungen sind auch Anzeichen, die auf Stress hindeuten können. Wenn es dann schon ziemlich hart auf hart kommt, dann kann es auch sowas wie Tinnitus sein. Also spätestens dann sollte man mal. Runterschalten. Am zu hoher Blutdruck, zu hohes Cholesterin. All das sind sind Stress Symptome auf körperlicher Ebene. Und wir haben dir natürlich auch auf geistiger und seelischer Ebene. Ja, du kann sich nicht mehr so gut konzentrieren zB. Oder wie gesagt, Stress heißt ja Kampf oder Flucht. Das heißt, es wird Menschen geben, die auf einmal aus der Hose springt, total aggressiv sind und jeden angehen, der nur mal doof geguckt hat. Und es wird Menschen geben, die sich immer mehr zurückziehen in sich. Also auch das sind, sind Symptome. Dünnhäutigkeit kann ein Symptom sein und wir haben natürlich auch auf der Verhaltens Ebene Symptome wie zu viel Kaffee, zu viel Süßes, zu schlechter Ernährung, zu viel Tabak, zu viel Alkohol. All das deutet eigentlich schon darauf hin, dass was nicht stimmt, wenn es vorher anders war, vorausgesetzt nach hinten. Und spätestens dann darf jeder sagen Okay. Mein Tank Lämpchen leuchtet.

Speaker 4 Jetzt darf ich was ein. Ja. Super. Er. Ich denke, während sich wahrscheinlich schon einige ertappt gefühlt und gedacht seufzen okay, meinen Tank Lämpchen, das leuchtet anscheinend oder das blinkt schon ganz fanatisch. Ich sollte doch was tun. Ich weiß man, da gibt's natürlich eine unendliche Palette, sicherlich an Dingen, die man machen kann. Hast du vielleicht so sein? So zum Abschluß irgendwie einen tiert wurde eine sachgemäße Tags. Die kann jeder sofort umsetzen, oder? Das ist etwas, was man ganz einfach machen kann.

Speaker 5 Ja, ja, am da gibt's vieles. Also zum ersten auch da nochmal Es darf erst mal eine Entscheidung sein. Ich will das ja, weil ansonsten wird es wieder hinten runter fallen. Und was wirklich einfach ist, sind morgen oder Abend Routinen zu entwickeln und da rede ich nicht davon ne Stunde früher aufzustehen um seinen Meditations Programm durch zu spulen

Speaker 4 mit sich anfangen.

Speaker 5 Da rede ich einfach davon zu sagen stell dir den Wecker 10 Minuten früher bleib liegen und spüre dich mal ja mal durch sein Körper durchzugehen und zu sagen wie fühlt er sich an? Jetzt kann natürlich der eine oder andere sagen o.k. Ganz ehrlich, wenn ich mir den Wecker 10 Minuten früher stelle und mich spüre, schlaf ich hier wieder ein. Nichts ist doof. Dann sage ich ab. Dann hinsetzen, die Augen schließen, sich auf seinen Atem konzentrieren, weil der Atem verbindet uns mit dem Hier und Jetzt. Ja, ich kann, wenn ich mich auf meinen Atem konzentrieren, nicht in der Vergangenheit sein. Ich kann nicht in der Zukunft sein, sondern ich bin im Hier und Jetzt. Und da ist es wichtig, wirklich in den Bauch zu atmen, weil das signalisiert unserem Körper, ich bin in Sicherheit. Wenn wir im Stress sind, dann atmen wir hier oben. Ja, weil wir kämpfen und fliehen natürlich, und dann müssen wir schnell atmen. Und wenn du dir Babys anschaust, wie die atmen, die atmen in den Bauch. Das heißt, diese Atmung ist unsere natürliche Atmung, die wir einfach nur verlernen. Und wenn du morgens dich hinsetzt und an. Zehn Minuten atmest. Ja, dann machst du schon mehr als vorher. Oder du kannst deine Abend Routine entwickeln. Was ich sehr, sehr schön finde und Dankbarkeit Tagebuchschreiben. Denn wenn wir im Stress sind, sind wir tendenziell im Mangel und sagen Oh, das muss ich nochmal und das mich nochmal. Das hat nicht funktioniert. Also es ist immer so ein Mangel Ding. Und wenn ich in Dankbarkeit Tagebuch schreibe und mich abends mal 10 Minuten hinsetze und sage Okay, wofür bin ich heute dankbar. Das kann etwas sein, was konkret heute passiert ist. Es können Kleinigkeiten sein. Die Sonne schien. Ich hatte ein nettes Gespräch. Was auch immer. Das muss ich das große Besteck sein. Na ja, das kann aber auch etwas Allgemeines sein, zu sagen Ich bin dankbar für mein Zuhause. Ich bin dankbar für mein Partner, meine Partnerin, meine Kinder und das aufzuschreiben und zu spüren. Also es geht nicht darum, sagen ok. Ekardt gesagt, ich soll drei Dinge aufschreiben schreibt die mir ihm runter. Ja, fertig Haken hinter, sondern es geht darum zu sagen Ich spüre diese Dankbarkeit und dann bin ich in der Fülle und bin im Hier und im Jetzt. Und darauf kommt es letztendlich an. Eine Achtsamkeit für sich zu entwickeln. Was ich auch sehr wichtig finde mach Pausen und. Immer am Tag mal so kleine Auszeiten, mal 5 Minuten, 10 Minuten Auszeit und sich auch im Hier und Jetzt aufhalten. Fenster aufmachen, frische Luft atmen, vielleicht mal rausgehen, sich ein bisschen bewegen und einen Punkt. Den will ich noch. Unbedingten anfügen. Wir sollten unsere Erfolge feiern. Ja, weil wir. Wir sind selbstständig und möchte erfolgreich sein und wenn wir dann Erfolg hatten, dann sagen wir Okay, super, nächstes Projekt. Und diese Erfolge wirklich zu feiern. Und so doof, wie das vielleicht jetzt klingen mag schmeiß mal Konfetti. Ja, dann komm, meine klären uns an und äh, ja, die haben schon den Staubsauger in Gedanken. Erbacher Müssen ist alles weg, sage ich. Und es geht ja nur um diesen Moment der Freude das Konfetti schmeißen. Und es spricht nichts dagegen, dass auch mal zwei Tage liegen zu lassen. Man kann das mit der Familie machen. Man kann sich abends hinsetzen und sagen Wofür feier ich mich heute? Und Kinder, macht das super Spaß, Konfetti zu werfen. Das heißt und wenn es kein Konfetti ist, halt irgendetwas anderes, mit dem du deinen Erfolg feiern kannst als Selbstständiger, bevor du zum nächsten Projekt über gehst. Und das das gibt sehr viel, sehr viel Ruhe auch ins System rein. Denn wo Freude ist, kann Stress nicht sein.

Speaker 4 Überlagernde. Es war also ein wirklich super Schlusswort, würde ich sagen. Wir super feiern die Erfolge. Ich habe mich jetzt schon gesehen mit Luftschlangen schüfe Adam Wanderkarten. Also gut, das werde ich definitiv umsetzten. Er tat sich natürlich selber genau bei diesen Dingen, die du da angesprochen hast. Ich bin mir sicher, dass ich jetzt ganz viele da auch was mitnehmen können und wahrscheinlich schon schauen, wo sie jetzt Konfetti hier beschulen aus dem Blick. Wer jetzt mehr über deine Ãbel erfahren möchte, wär vielleicht auch mit dir arbeiten möchte. Wo können die Zuhörer die Zuschauer dich am besten erreichen?

Speaker 5 Ja, am über meine Homepage www. Erbprinz coaching. De Da kann sich jeder einen Eindruck nochmal verschaffen. Da stehen natürlich auch Kontaktdaten et cetera. Ich habe eine Facebook-Gruppe am Raus aus deinem Stress, rein an deine Balance. Auch da kann man gerne sich Inspiration holen und mich auch über Facebook oder Instagram am stressfreie Punkt sein Kontakt kontaktieren.

Speaker 4 Super! Ich werde natürlich all diese Seiten verlinken in schauen wir uns also das muss man sich jetzt auch nicht merken, sondern an. Einfach nur unter dem Video nachschauen und dann draufklicken. Ja, wieso eigentlich? Herzlichen Dank für deine Zeit, für den tollen Input und er hat wirklich viel Spaß.

Speaker 5 Macht er mir auch. Ganz ganz lieben Dank. Machs gut. Tschüss.

Speaker 4 Ciao.

Speaker 3 Halt. Halt. Halt noch nicht ausschalten, falls du mehr zu dieser Folge wissen möchtest. Den Link zu den Shownotes findest du unten in der Video Beschreibung. Vielen lieben Dank für deinen Support. Jeder Daumen nach oben und jedes Abo hilft uns. Wenn du jetzt an jemanden denkst, dem diese Folge sicher weiterhelfen kann, dann Teilsieg. Doch wenn du eine unserer vorherigen Folgen anschauen möchtest. Die findest du gleich hier. Also bis zum nächsten Mal.




Gefallen dir meine Inhalte? Dann folge mit auf YouTube oder abonniere das Podcast über iTunes oder Spotify. Teile diese Folge gerne mit Freunden und empfehle mich weiter.

Jetzt aber viel Spaß mit dem Interview.

Ilka Prinz

Webseite: Ilka Prinz PRINZCOACHING – Für mehr Zufriedenheit und Erfolg in Ihrem Leben.Ilka Prinz PRINZCOACHING –

12-wöchiges-Coaching-Programm: Entspannt.Selbstständig.Sein.

email: ilka.prinz@prinzcoaching.de

Social Media: Instagram & Facebook  & Facebook Gruppe

Bitte beachten Sie auch immer den aktuellen „Haftungsausschluss (Disclaimer) und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen“ auf https://paleolowcarb.de/haftungsausschluss/ 

Diese Klauseln beziehen sich auf die Inhalte (Tipps, Ratschläge und Produktbeschreibungen) auf der Webseite, in meinen Büchern, E-Mails und Vorträgen [im Folgenden kurz INHALTE genannt]. Ersteller der Inhalte ist PaleoLowCarb.de, Mag. Julia Tulipan und weitere Autoren [im Folgenden kurz ANBIETER genannt] Haftungsbeschränkung Die Inhalte werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Inhalte des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande. Informationsinhalt Alle Inhalte wurden mit großer Sorgfalt ausgearbeitet und stellen die Recherche des aktuellen Stands der Wissenschaft dar. Sie dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Der Inhalt ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker. Die Inhalte stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Keine Medizinische Beratung Nichts, was in den Inhalten des Anbieters enthalten ist, ist dazu bestimmt, Krankheiten zu diagnostizieren oder zu behandeln. Der Anbieter ist kein Arzt und gibt keine medizinischen oder gesundheitlichen Heilversprechen ab. Die Inhalte dürfen nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer ihren behandelnden Arzt.

Mag. Julia Tulipan

Über den Autor

Julia Tulipan ist Biologin (Mag.) und Master of Science in klinischer Ernährungsmedizin. Sie ist Speakerin, Dozentin und Best Seller Autorin ("Keto Kompass") und schreibt für verschiedene Magazine (u.a. Super You)sowie für ihr eigenes Blog JuliaTulipan.com vor allem zu den Themen ketogene und artgerechte Ernährung und Bewegung. Julia hat selbst lange mit ihrer Gesundheit gekämpft. So wurde ihr Interesse an gesunder Ernährung geweckt. Seither hat sie sich mit Low Carb und der Keto-Ernährung Stück für Stück mehr Lebensqualität zurück erkämpft.

Mag. Julia Tulipan

Weitere Artikel


Kommentar hinterlassen:


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Trag' dich jetzt zu meinem Newsletter ein!