Helicobacter Pylori, oder: den Status Quo in Frage stellen. Der langsame Weg von der Wissenschaft in die Praxis

April 6 / Beschwerden, Information, Podcast / von Mag. Julia Tulipan


Unterstützung für diese Folge kommt von geNUSS[explosion] von [næhr:sinn] – demlow carb knusper nuss müsli

 

[næhr:sinn] geNUSS[explosion] ist ein hochwertiges low-carb* Müsli und besteht zu 100% aus natürlichen Zutaten. Es ist gut als Frühstück und Snack und hat nur 13,7g verwertbaren Kohlenhydraten auf 100g.
Es ist getreidefrei und sojafrei. Perfekt für den Start in den Tag.
Wir verarbeiten nur hochwertigste, nährstoffreiche Zutaten, die dich länger satt machen und nachhaltig mit Energie versorgen. Wir nutzen ballaststoffreiche Kokosnuss, Erdmandel und heimische Nüsse.

Mehr darüber erfährst du auf http://lowcarbmüsli.at/

Mehr darüber erfährst du auf www.mammutmüsli.at oder auf Amazon.de.

In Folge #108

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Video der aktuellen Folge direkt auf Youtube öffnen

Und nicht vergessen: Wenn du uns auf YouTube siehst, und wenn du es noch nicht getan hast, dann abonniere unseren Kanal „Evolution Radio Show“

Wenn du das Podcast hörst, dann findest du die Links für Apple iTunes und Android hier auf unserer Homepage

Kurze Zusammenfassung

Die Geschichte um Dr. Barry Marshall und das Bakterium Helicobacter Pylori liest sich wie ein Krimi. Ausgelacht und von der Fachwelt verspottet, sollte er schließlich und endlich sogar den Nobelpreis für Medizin erhalten. Den Status Quo in Frage stellen und der langsame Weg von der Wissenschaft in die Praxis, das soll uns diese Geschichte zeigen und ein Verständnis schaffen, warum es oft so lange dauert, bis etwas in der Praxis ankommt.

Unter anderem in dieser Folge

  • Erfahrung und Anekdoten haben in den letzten Jahrhunderten die medizinische Praxis geprägt. Erst in den letzten 15 – 20 Jahren haben wir versucht den Schritt von der “Eminenz basierten Medizin” zur “Evidenz basierten Medizin” zu gehen.
  • Es gab nie gute klinische Studien, die die Ernährungsempfehlungen und die Ernährungspyramide, wie sie in den 1970 Jahren propagiert worden ist, und bis heute in beinahe unveränderter Form weiterhin propagiert wird, zu unterstützen.

Hierzu auch sehr empfehlenswert, der Vortrag des Präsidenten der „World Heart Federation“ Prof. Dr. Yusuf Salim und mein Blog-Artikel dazu

Bücher

Nina Teicholz, Artikel im British Medical Journal
[The scientific report guiding the US dietary guidelines: is it scientific?](https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/41CJE7pTAEL._SX317_BO1,204,203,200_.jpg

Nina Teicholz, The Big Fat Suprise

A groundbreaking study that reveals how decades of misleading science and policy unjustly demonized the high-fat diet, which might actually be our healthiest option. For the past 60 years we have been told that a low-fat diet can protect against obesity, diabetes, and heart disease. Yet despite many of us taking this advice in the developed West, we are now in the midst of an obesity epidemic that is breeding serious health problems. Recent more rigorous scientific work has overturned some of the shoddier theories of earlier decades to demonstrate conclusively that we have been needlessly avoiding red meat, cheese, whole milk, and eggs for decades, and that we can now, guilt-free, welcome these delicious foods back into our lives.

The Big Fat Suprise

Quellen

Nobel Lecture by Barry J. Marshall (35 minutes)
Barry J. Marshall held his Nobel Lecture December 8, 2005, at Karolinska Institutet in Stockholm. He was presented by Professor Bo Angelin, Member of the Nobel Committee for Physiology or Medicine.
Credits: Frekvens Produktion AB (webcasting)
Copyright © Nobel Web AB 2005

Interview of Prof. Barry Marshall by Dr. Norman Swan

Freakonomics

Webseiten

Bildquellen:

  • Evolution Radio Show Folge 108 – Von Eminenz basierter Medizin zur Evidenz (Portrait of Barry Marshall (c) by Marshall Centre used with permission 2018-02-09 via email): Marshall Centre

Mag. Julia Tulipan

Über den Autor

Julia Tulipan ist Biologin (Mag.) und Master of Science in klinischer Ernährungsmedizin. Sie ist Speakerin, Dozentin und Best Seller Autorin ("Keto Kompass") und schreibt für verschiedene Magazine (u.a. Super You)sowie für ihr eigenes Blog JuliaTulipan.com vor allem zu den Themen ketogene und artgerechte Ernährung und Bewegung. Julia hat selbst lange mit ihrer Gesundheit gekämpft. So wurde ihr Interesse an gesunder Ernährung geweckt. Seither hat sie sich mit Low Carb und der Keto-Ernährung Stück für Stück mehr Lebensqualität zurück erkämpft.

Mag. Julia Tulipan

Weitere Artikel


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Trag' dich jetzt zu meinem Newsletter ein!